Wo Gast und der Hohlwegwirt zusammentreffen entsteht Genuss! …………………………………………………………………..Das Leben ist kurz, daher geniessen wir Essen und Trinken

Prosciutto di San Daniele 11,9o
dazu Oliven und Parmesan hauchdünn geschnitten auf einer
original historischen Berkel

-o-o-o-o-o-o-o-

Blattsalat darauf sautierte Krebsschwänze 14,9o
und geröstete Austernpilze

Blattsalat mit frischen Schafskäse 12,9o
von der Höglerbäuerin in Seekirchen

frischer Blattsalat 5,–

-o-o-o-o-o-o-o-

klare kräftige Rindsuppe mit . . .
 . . . . . . . . . . . .Ida Kronreif’s Butternockerl 5,95
 . . . . . . . . . . . .gebackene Minileberknöderln 5,5o
 . . . . . . . . . . . .Kaspressknöderl 5,5o
 . . . . . . . . . . . .Fleischstrudel 5,5o
 . . . . . . . . . . . .Frittaten 5,5o

-o-o-o-o-o-o-o–

Traumhafte
„Venezianische“ Fischsuppe 14,9o
 . . . . . .auch als Hauptspeise 22,5o

Filet vom Zander, mariniert mit Zitronenolivenöl 29,–
auf Spargelrisotto

Forelle gebacken 22,5o
mit Erdapfel-Vogerlsalat

-o-o-o-o-o-o-o–


geröstete Eierschwammerln 19,9o
auf Tagliatelle mit Parmesan bestreut

frische Eierschwammerln in der Rahmsoße 19,9o
mit Serviettenknödel

Risotto mit frischen Eierschwammerln 19,9o
und Paradeiserpesto


Braten vom Maibock (der junge Rehbock) 34,9o
dazu geröstete Eierschwammerln
Butterspätzle und Preiselbeeren


Rückensteak vom Babybeef aus Kuchl, 28,5o
mit Madaira-Pfefferrahmsoße
und dazu junges Gemüse und Rosmarinerdäpfel


Tafelspitz vom Kalb, dazu Kümmelerdäpfel 19,9o
Crèmespinat und Apfelkren

geschmortes Kalbsbackerl 24,5o
dazu Karfiol und Salbei-CousCous

Wienerschnitzerl -wie sich’s gehört- vom Kalb, 18,5o
im Butterschmalz gebacken,
mit Petersilienerdäpfel
dazu hausgemachten Preiselbeeren

Beuscherl vom Kalb 14,9o
mit mini Speckknöderl


Spanferkelleber „Venezianische Art“ 16,5o
mit gegrillter weiße Polenta


Rhonerknödel mit zerassener Butter 9,9o
Bestreut mit geriebenem Adneter Käse

-o-o-o-o-o-o-o-

 

Terrinen eine Spezialität

des Hohlwegwirtes seit 1977

Französische Gänseleberterrine mit Trüffelkern 19,–
umrahmt von Weingelee,
dazu passend ein Glas Fragola aus Friaul 6,9o
oder ein Glas 2007 Trockenbeerenauslese, Minkowitsch 11,–

Terrine aus Hühnerherzen dazu Sauce Cumberland 9,–

Räucheraalterrine mit Zitronensauerrahm 12,9o
nach dem Rezept von Rudolf Katzenberger 1912-1999 in Rastatt
„Grand Seignier“ der Badischen Küche,

Bachforellenpastete mit Sauerrahm und Forellenkaviar 10,–
Schottische Räucherlachspastete mit Honigsenfsauce 11,9o
Terrine Grotta Azzura aus Vongole dazu Orangensenf 11,–
Krebsschwanzpastete mit Cocktailsauce 10,5o
Makrelenpastete mit Sauerrahm 10,5o
Lachsforellenpastete mit Dillsenf 11,5o

Wildepastete mit Kricherlmarmelade 9,4o
Hirschfiletpastete mit Heidelbeerconfit 12,5o
Gamsrückenpastete mit Ribiselmarmelade 11,–
Hirschrückenpastete mit Preiselbeermarmelade 12,8o
Mufflonrückenpastete mit Knoblauchmayonniase 11,5o

Kitzbratenpastete mit Oliven dazu Quittenmarmelade 9,2o
Lammrückenpastete mit Basilikumpesto 10,9o
Kitzrückenpastete mit Sauce Tartare 12,5o

Kalbsbriespastete mit SweetChilli 9,6o
Ochsenzungenpastete mit original Dijonsenf 9,1o
Pastete vom jungen Schweinderl mit Mayonnaise 10,3o
Kalbsrückenpastete mit Cognacrosinen und Feigensenf 11,–

Terrinen- /PastetenMenü

3 GangMenü 28,–
4 GangMenü 39,–

-o-o-o-o-o-o-o-

Dessert zum süßen Abschluss

frische Marillenknödel  7,9o
in Butterbrösel gewälzt 

Gelati, „Italo mercato“ 4,5o
= 3 Kugeln zum Aussuchen
herrliches Eis aus Italien :
After-Eight, Amarena, Erdbeer, Haselnuß, Heidelbeer Himbeer, Joghurt, Joghurt-Mandarine, Karamell Kokos, Pistazien, Schokolade, Stracciatella Vanille, Zitrone

Hohlweg’s Marmoreisgugelhupf 9,–
auf Weichselragout

Zitroneneis mit Zitronenlikör „Limoncello“ 6,–

Stanitzerl mit Schlagobers, frischen Erdbeeren 8,9o
und einer Kugel Erdbeereis

Schafsjoghurtnockerl mit Himbeeren 8,–
mit Joghurt von der Höglerbäuerin, Seekirchen

Nougatmousse mit Rhababererdbeersoße 8,9o

Palatschinke mit Eis und Rum 9,4o
 . . . . . . . . .Marillenmarmelade 4,95
 . . . . . . . . .hausgemachten Preiselbeer 6,95
 . . . . . . . . .Nüsse, Schokolade und Schlagobers 8,4o

das etwas ander Dessert

Französische Gänseleberterrine mit Trüffelkern 19,–
umrahmt von Weingelee,
dazu passend ein Glas Fragola aus Friaul 6,9o

-o-o-o-o-o-o-o-

Käse schließt den Magen

Auswahl an feinen internationalen Käsen ca. 100 g 12,9o
serviert mit kandierten Früchten
-o-o-o-o-o-o-o-

unsere heimischen Produkte werden geliefert :

Marmeladen vom Gasthof Hohlwegwirt aus dem GenussOrt Taxach
Käse von der Käserei Pötzelsberger aus der GenussRegion Tennengauer Almkäse
Gemüse von Hauthaler Bernhard aus der GenussRegion Wals
frischer Schafskäse von der Höglerbäuerin aus Seekirchen
Honig aus dem Salzburger Land, Waldmann Ferdl, Adnet
Brot und Gebäck von der Bäckerei Ebner aus Niederalm
Babybeef vom Moahofbauer in der Scheffau
Bergsalz von den Salzwelten Bad Dürrnberg
frische Fische von Walter Grüll in Grödig

Olivenöl Istrien, Dario Cinic, Rovinj
Olivenöl Vincenco Diana, Saracena, Kalabrien
Kaffee Finca „La Gabriela“ Anbaugebiet Salgar, Betania, Kolumbien

-o-o-o-o-o-o-o-

Sollte jemand eine Allergie haben,
dann bitte mit dem Wirt Ernst Kronreif
oder seiner Frau, Wirtin und Köchin Biljana Kontakt aufnehmen,
damit wir persönlich darauf eingehen können.

Wir informieren Sie gerne über Allergene Zutaten in unseren Gerichten.
In unserem Betrieb werden Gerichte mit allen in der
Lebensmittelinformationsverordnung angeführten Allergenen Stoffen zubereitet.
Unbeabsichtigte Kreuzkontakte können daher nicht ausgeschlossen werden.

Es gibt bei uns kleinere Portionen zum 2/3 Preis

-o-o-o-o-o-o-o-

Der Gasthof Hohlwegwirt,
seit 147 Jahren in der Familie Kronreif

Ernst Kronreif, Wirt aus Überzeugung
Salzburger Weinwirt des Jahres 2019

Biljana Kronreif, Köchin und Wirtin aus Liebe
im Gasthof Hohlwegwirt, dem romantischen Haus

Salzburgerstraße 84
5400 Hallein-Taxach
Tel. : 06245 82415 0
Fax : 06245 82415 72
Gasthof@Hohlwegwirt.at
http://www.Hohlwegwirt.at

Published in: on 6. April 2017 at 19:49  Kommentare deaktiviert für Wo Gast und der Hohlwegwirt zusammentreffen entsteht Genuss! …………………………………………………………………..Das Leben ist kurz, daher geniessen wir Essen und Trinken